XIANG GONG II

(Duft QiGong II)



Die Übungen der ersten App „iQiGong I“  waren in erster Linie für die Entgiftung und Reinigung zuständig, das heißt dem Ableiten von verbrauchtem, 

negativen Qi, und zur Auflösung energetischer und  körperlicher Blockierungen. Es hat damit gleichzeitig die Bahnen für die Aufbauübungen des „iQiGongII“ frei gemacht. Aus diesem Grunde ist es sinnvoll und notwendig, immer zuerst die reinigende Wirkung von IQiGong I zu nutzen und im Anschluss die Übungen dieser App durchzuführen.


Zu den vielfältigen Arm- und Schulterbewegungen des „iQiGong I“ kommt jetzt unterstützend ein Hüftschwung hinzu. Der gesamte Körper und Organismus wird bewegt und zum Schwingen gebracht. „iQiGong II“ dient vor allem der Ansammlung und dem Aufbau von neuem, stärkendem, reinen Qi.


Am stärksten profitieren von der Stufe II:


die inneren Organe unterhalb des Zwerchfells, das heißt neben Magen und Darmtrakt, sowie Leber, Galle und Milz, auch Niere, Blase und Geschlechtsorgane. Vor allem der Beckenbereich mit seinem unteren DanTian wird vorteilhaft aktiviert und aufgeladen. Die reinigende und klärende Wirkung durch „iQiGong I“ ist wichtige Voraussetzung für die Wirksamkeit der Aufladung durch „iQiGong II“. Erst wenn verbrauchter und blockierende Energien abgeleitet wurden und Platz geschaffen wurde für neues Qi, kann frische Energie dieses Vakuum mit positiver Wirkung füllen.


Eine Anmerkung für Therapeuten:

Durch das konsequente Üben beiden Formen kann es zur Verstärkung der Fähigkeit der Qi-Übertragung durch die Hände kommen. Bereits nach einigem Üben ist schon die QiAnsammlung in den LaoGong Punkten der Handinnenflächen als Wärmeentwicklung oder Hautsensationen zu spüren. .

                                                                        mehr...

iFlyHigh-_iFlyHigh.html
iQiGong IiQiGong_I.html
iQiGong II
 
iBreakOutiBreak_Out.html